Switch to mobile view

Rootcamp EU

Vom 'demokratischen Defizit' zum 'Europa der Bürger'

Wie lässt sich die seltsame Europäische Union, bei der so viel über und für uns entschieden wird, in eine demokratische Gestalt überführen? Ein “Europa der Bürger”? Schon vor Jahrzehnten hätten die Europäischen Föderalisten gerne “unsere eigenen” Vereinigten Staaten von Europa geschaffen. Sind die USA noch Vorbild Europas? Über das Internet schwappt der ganze Irrsinn des amerikanischen US-Wahlkampfs zu uns rüber. Wie schwer hat es eine so großes Land, die besten Kandidaten zu küren. Das liebe Geld im Wahlkampf sei das Problem an der Wurzel der amerikanischen Demokratie, meint Prof. Lessig, und zitiert heroisch den Thoreau “There are a thousand hacking at the branches of evil to one who is striking at the root”. Unser Problem an der Wurzel nennt sich das “demokratische Defizit” in Brüssel. Wir brauchen einen Plan. Das herkömmliche EU-Hacken genügt nicht mehr. Irgend etwas jenseits von “Machen wir mal was mit Fähnchen!”. Habe da mal was vorbereitet.

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Speaker(s)