Switch to mobile view

Foodblogs – Verfall oder Rettung der Esskultur?

Foodblogs sind eine nicht mehr zu übersehende Kraft im Web: Allein für den Foodblog-Award der Zeitschrift Brigitte wurden Ende 2011 mehr als 350 Blogs vorgeschlagen. Aber was bedeutet das? Den Untergang des professionellen Food-Publizierens? Das Verschwinden objektiver Kriterien für die Einschätzung von Restaurants und Zubereitungsarten? Oder die Rettung echter Esskultur, weil Blog-Foodies – im Gegensatz zu Kochshow-Fernsehern – tatsächlich kochen, lernen, sich austauschen, essen?

Inés Gutiérrez moderiert die Podiumsdiskussion mit:

  • Nicole Stich (von der Foodbloggerin zur Kochbuchautorin)
  • Sebastian Dickhaut (vom Kochbuchautor zum Foodblogger zum Multimedia-Foodie)
  • Stevan Paul (vom Koch und Foodstylisten über Foodblogger zum Buchautor und zurück)
  • Vijay Sapre (Herausgeber des Food-Magazins Effilee, Online-Vorreiter im Foodbereich)

Speaker(s)